88045 Friedrichshafen - Die BÜHLER GmbH: Immobiliengutachter, Immobilienmakler & Hausverwaltung

Friedrichshafen ist als Wohn- und Arbeitsort begehrt. Vor allem die Kernstadt oder seenahe Lagen wie “Seemoos”. Es überwiegen mittlere bis gute Wohnlagen. Für Wohnungen stellt sich die aktuelle Situation wie folgt dar:

Kaufpreise: Die Kaufpreisspanne erstreckt sich bei Wohnungen im Bestand zwischen 2700 – 5750 Euro – abhängig von Lage, Baujahr und Ausstattung.

Mietpreise: Friedrichshafen verfügt über einen Mietspiegel. Die Mietpreis-Spanne reicht von 7,51 € bis 13,08 € –  in Toplagen und in erster Seereihe sind Mietpreise von knapp 20 Euro nicht selten.

 
 
Basisdaten von Friedrichshafen
Stadt:Friedrichshafen
Bundesland:Baden-Württemberg.
Geographische Lage:Südwestliche Lage zwischen Frankreich und der Schweiz.
Regierungsbezirk:Tübingen
Einwohnerzahl Stadt:60.088[1]
Postleitzahl:88045
Vorwahl:07541
Höhe:400 m ü. NHN
Fläche:69,94 km²
Bevölkerungsdichte:859 Einwohner je km²
Stadtgliederung:42 Stadtbezirke.

Nahegelegene Städte:

(Fahrstrecke)

Landeshauptstadt Stuttgart: ca. 200 km.

München:                              ca. 200 km

Ulm:                                      ca. 105 km.

Ravensburg                          ca. 20 km.

Lindau                                   ca. 20 km

[1] 31.12.2017

Flächen Nutzungsart ha
Siedlung 328.942
Wohnbaufläche 153.474
Industrie- und Gewerbefläche 72.704
Industrie und Gewerbe 51.590
Gebäude- und Freifläche Industrie und Gewerbe 49.615
Lagerplatz 1.976
Handel und Dienstleistung 14.810
Fläche gemischter Nutzung 36.458
Gebäude- und Freifläche Land- und Forstwirtschaft 30.601
Sport-, Freizeit-, und Erholungsfläche 37.605
Verkehr 198.324
Flugverkehr 2.809
Vegetation 3.008.544
Gewässer 39.020
Bodenfläche insg,

Bevölkerungsentwicklung von Friedrichshafen

Die Bodenseeregion und insbesondere Friedrichshafen ist eine Zuzugsregion. Damit einher geht eine stetig steigende Bevölkerungszahl die eine hohe Nachfrage nach Wohnraum nach sich zieht. Prognosen gehen davon aus, dass die Einwohnerzahl in Friedrichshafens bis im Jahr 2024 auf ca. 60057 Personen weiter ansteigt und danach stagniert.

Einwohnerentwicklung

Abb. 1: Bevölkerungsfortschreibung / Einwohnerentwicklung von Friedrichshafen im Zeitraum 2015 bis 2035
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Durchschnittsalter

Das Durchschnittsalter der Einwohner von Friedrichshafen ist in einem 13-Jahres-Zeitraum (2004 bis 2017) von 42,2 Jahren auf 43,9 Jahre angestiegen und hält sich in den vergangenen vier Jahren bis zum Jahr 2017 weitgehend konstant in diesem Bereich. Die Entwicklung zeigt zwar einen demographischen Wandel, dessen Ausmaß jedoch noch keine feststellbaren Auswirkungen auf den Immobilienmarkt hat. Abbildung 2 zeigt diese Entwicklung:

 

Abb. 2: Altersentwicklung der Einwohner von Friedrichshafen im Zeitraum 2004 bis 2017
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

1.1.4 Wirtschaftsstruktur- und Arbeitsmarktdaten von Friedrichshafen

Vor allem im Sommer ist Friedrichshafen geprägt vom Tourismus und dem Fremdenverkehr. Neben Handwerksbetrieben sind auch mehrere mittelständische sowie auch internationale Konzerne mit einer Niederlassung in Friedrichshafen vor Ort. Die größten Arbeitgeber der Stadt sind Industrieunternehmen wie die ZF Friedrichshafen AG (ZF), Rolls-Royce Power Systems (hervorgegangen aus der MTU Friedrichshafen GmbH) oder die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH sowie das Sauerstoffwerk Friedrichshafen. Des Weiteren sind zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen sowie Handwerksbetriebe vorhanden. Wichtige Wirtschaftszweige sind insbesondere auch die Landwirtschaft und insbesondere der Obstbau. Friedrichshafen hat sich außerdem als Messestandort etabliert und nennt sich daher gerne „Messe- und Zeppelinstadt“.

Durch den Bahnhof und den Bodensee-Airport am nordöstlichen Stadtrand, ist Friedrichshafen ein wichtiger Verkehrsknoten.

Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote beträgt in Friedrichshafen 2,8 % und bewegt sich auf einem seit Jahren rückläufigen und stagnierenden Niveau wie nachfolgender Abbildung ersichtlich ist:

Abbildung 2: Entwicklung der Arbeitslosenquote in Friedrichshafen (Zeitraum 2005 bis 2018).
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

 

Gemäß Prognos Zukunftsatlas (2016) liegt der Bodenseekreis im Standortranking auf Platz 19 von 402 Städten.

Als Sachverständiger kann sich jeder bezeichnen – wir  haben jedoch unser Handwerk gelernt und sind diplomierte Immobiliensachverständige mit weitreichender Fachkompetenz. Wir sind jedoch nicht von der IHK öffentlich bestellt und vereidigt, verfügen aber ebenfalls über umfassende Kompetenzen in der Immobilienbewertung.

 

Als Immobiliengutachter in Lindau kennen wir den Markt und helfen Ihnen mit unserer Expertise.

Weitere Informationen auch unter:

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige (Deutschland)

Staatlich anerkannte Sachverständiger